Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

postmaster@profitexter.net

27 Mai 2022

Kommentare

0
 Mai 27, 2022
 0

Von Edwin E. Braatz

Wenn Sie mit einem Copywriter wegen seines Honorars verhandeln, setzen Sie voraus, dass er, wie ein üblicher Autoverkäufer, zunächst eine hohe Summe nennt, weil er von Ihnen erwartet, dass Sie sowieso herunterhandeln. Mit anderen Worten, ein Copywriter ist für Sie, geldlich gesehen, wie ein Autoverkäufer. Ist es nicht so?

Geistige Güter sind keine materiellen Güter! Auf geistige Güter gibt es keinen Rabatt! 

Ich möchte Sie gerne fragen: Würden Sie mit Ihrem Doktor verhandeln, Ihrem Zahnarzt, dem Arzt in der Notfallaufnahme oder dem Chirurgen, der an Ihrem Gehirn operiert? Würden Sie mit Ihrem Anwalt um ein günstigeren Honorars feilschen, der Sie gerade erfolgreich durch eine schwierige Phase führt? Würden Sie es wirklich jemals in Erwägung ziehen, den billigsten Doktor, den billigste Gehirnchirurgen oder den billigsten Anwalt  auszusuchen? 

Der Billigste ist nie der Beste! Trotzdem versuchen Auftraggeber immer wieder den besten Copywriter zum billigsten Preis zu bekommen. Es ist schon erstaunlich, sie wollen den Besten, den sie haben können, um sie mit einer Verkaufsbotschaft zu unterstützen, die Umsatz ins Haus bringt und Geld auf ihr Bankkonto, aber diesen professionellen Service wollen sie stehlen! 

So funktioniert es nicht. Wenn Sie den Besten wollen, werden Sie dafür bezahlen und da gibt es keine Verhandlung. Keine. In Wahrheit berechnen die meisten Top-Texter wirklich weniger als die meisten Auftraggeber denken, dass es genug sei. 

Wenn ich zum Beispiel ein Projekt akzeptiere, erhalten meine Kunden weit mehr als sie dafür bezahlen. Alles, was sie tun müssen, ist das Mehr an Neukunden und Umsatz zu sehen, die ihnen meine Verkaufstexte bringen. Das ist das zusätzliche Geschäft, das sie sonst nicht haben würden.

So, versuchen Sie nicht, den billigsten Texter zu bekommen, sondern den Besten! Versuchen Sie erst gar nicht, mit ihm zu verhandeln. Der Preis, den auch ich als Profi nenne, ist der Preis für meine Wirkung! Es ist der einzige Preis.

Und Sie können glücklich sein, die Leistung zu diesem Preis zu bekommen. Und wenn Sie sich wirklich keinen professionellen Copywriter leisten können, dürfen Sie nicht erwarten, jemanden mit großer Erfahrung und Erfolgsbilanz zu bekommen. 

Kurz, behandeln Sie Andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten! Ja, Sie bekommen immer das, was Sie dafür bezahlen. 

Niemand zuvor und danach brachte den Preis-Leistungs-Gedanken so auf den Punkt, wie John Ruskin, britischer Schriftsteller, Maler und Sozialphilosoph (1819 – 1900) in seinem „Gesetz der Wirtschaft“ heißt es: 

„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte. Und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist genau so unklug, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Wenn Sie das aber tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“

Beitrag teilen
5 1 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x