Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

postmaster@profitexter.net

13 März 2018

Kommentare

0
 März 13, 2018
 0
Kategorie Werbetexter

Kennen Sie die zwei wichtigsten Wörter in Ihrem Verkaufstext?

 

Hätten Sie das gewusst? Es gibt zwei magische Worte, die einem Verkaufstext das geben, was der Meisterkoch seiner wohlschmeckenden Suppe zugibt, weil sie dann erst so richtig schmeckt. Das wird Sie jetzt natürlich interessieren. Aber aufgepasst! Genau diese beiden Wörter habe ich gerade schon in diesem Text benutzt. Haben Sie schon die Lösung?

 

Das erste Wort für Ihren Verkaufstext ist “SIE”

Wie fanden Sie die Einleitung? Wie wurden Sie angesprochen? – mit Sie bzw. Ihrem Namen. Wenn Sie Ihren Namen hören oder mit Ihrem Namen angesprochen werden, löst das eine Hemmschwelle in Ihrem Gehirn. Und das, was nun folgt, wird von Ihnen eher angenommen.

Wenn Sie also überzeugenden, absolut begeisternden Content schreiben wollen, ist „SIE“ das wichtigste Wort (neben dem zweiten, das gleich noch kommt). Denn Ihren Verkaufstext schreiben Sie einzig und allein für eine Person: für Ihren Kunden. Ihn wollen Sie überzeugen, deshalb kann er nicht oft genug persönlich angesprochen werden.

Prüfen Sie mal Ihre bisherigen Verkaufstexte darauf, wie oft Sie statt dem SIE vielleicht ich oder wir benutzt haben. Glauben Sie mir, wenn Sie überall das SIE verwenden, werden Ihre Texte ganz anders ankommen.

 

Das zweite Wort für Ihren Verkaufstext heißt “WEIL”

Ein Verkaufstext auf der Internetseite, in Ihrer Broschüre oder in einer Mail lebt davon, dass er ganz spezifischen Content transportiert. Je spezifischer Sie texten, desto stärker wirken Ihre Argumente.

Und genau hier brauchen Sie das Wort WEIL. Ich will Ihnen das am Ergebnis einer Untersuchung beweisen, die Ellen Langer (eine Sozialpsychologin) zusammen mit Robert Cialdini durchgeführt hat.

Sie machten folgendes Experiment:

Schritt 1:

In einem Raum warteten Personen darauf, an einem Kopierer kopieren zu dürfen. Nun schickten Sie nacheinander drei Personen in das Zimmer. Die erste Person betrat das Zimmer und fragte: „Entschuldigen Sie, ich habe 5 Seiten. Darf ich Ihren Kopierer nutzen?“ 60 % der Personen stimmten zu.

Schritt 2: 

Dann betrat die zweite Person das Zimmer und stellte folgende Frage: „Entschuldigen Sie, ich habe 5 Seiten zu kopieren. Kann ich Ihren Kopierer nutzen, da ich in Eile bin.“ Jetzt stimmten 94 % der Personen zu.

Schritt 3:

Und schließlich kam die dritte Person und sagte: „Entschuldigen Sie, ich habe 5 Seiten. Kann ich Ihren Kopierer nutzen, weil ich einige Kopien machen muss.“ Jetzt stimmten 93 % der anwesenden Personen zu.

 

Was sagt uns das?

Was will uns dieses Ergebnis sagen? Nun, offensichtlich ist die Begründung nicht das Entscheidende. Entscheidend ist vielmehr, dass überhaupt ein Grund angegeben wird. Mit Begründung stimmen viel mehr Personen zu. Was heißt das nun für Sie, wenn Sie Ihren nächsten Verkaufstext schreiben? Was heißt das überhaupt für Ihre Kommunikation…

  • …auf der Webseite
  • …in Ihren Broschüren
  • …auf Ihrer Landingpage
  • …in Ihren Mailings
  • in Ihren Werbetexten

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, mit dem Wort WEIL die Zustimmungsrate dramatisch nach oben zu schrauben. Hier sind noch zwei Beispielsätze:

  1. Ich gebe Ihnen heute 20 % Rabatt, weil wir ein neues Zwergkaninchen haben. – Die Zwergkaninchen haben nichts mit dem Rabatt zu tun, aber es wirkt.
  2. Darf ich um Ihre Zustimmung bitten, weil ich jetzt etwas anderes vorhabe. – Auch hier hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, und trotzdem wirkt diese Methode.

Am besten: Sie probieren es einfach mal aus.

Ich wünsche Ihnen ganz viel Erfolg!

Ihr Günter W. Heini – Webseite

Mitglied im Berufsfachverband der Profitexter: https://profitexter.net/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: