Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

postmaster@profitexter.net

Eine graue Veranstaltung, doch die Nacharbeit dafür das Gelbe vom Ei! Kürzlich selbst erlebt ...

4 November 2008

Kommentare

2
 November 4, 2008
 2
Kategorie Werbetexter

Soll ich hin oder nicht hin? Eine Weile zögerte ich, doch die Gänseblümchen-Taktik ergab schließlich ein JA. Also meldete ich mich zu einer Abendschulung an. Ich versprach mir ziemlich viel von diesem angepriesenen Kompaktkurs.

Nun, was soll ich sagen – am Ende zog ich enttäuscht und leise frustriert von dannen. Was war passiert? Der gewählte Rahmen passte gut. Der Referent wirkte kompetent. Die Zuhörer lauschten aufmerksam. Was also war schief gelaufen?

Gespräche in der Pause zeigten das Problem auf. Das Publikum war sehr heterogen zusammen gesetzt. In punkto Vorkenntnissen lagen die Teilnehmer nicht auf einer Linie. Am unteren Ende tummelten sich die „Ahnungslosen“, echte Anfänger, die – je mehr die Veranstaltung voranrückte – Probleme hatten, die vermittelten Inhalte zu verdauen. Die verabreichten Brocken wurden für manch Einen zu groß und sperrig. Ganz im Gegensatz dazu das obere Ende der Fahnenstange. Dort machte sich immer mehr Unruhe breit. Ein Teil der Leute wartete darauf, endlich rechtes Kraftfutter verabreicht zu bekommen – einen neuen Energieschub, um spürbar einen Satz nach vorne zu hechten.

Zielgruppe und Inhalt waren nicht sauber aufeinander abgestimmt.  Schade für die investierte Zeit und das investierte Geld… Aber die Geschichte hört an der Stelle noch nicht auf.

Tags drauf suchte ich mir die Kontaktdaten der Seminar-Verantwortlichen raus und gab ein ehrliches feed back per e-Mail ab. Schon wenige Stunden später rief mich einer der beiden Kursmacher an. Er reagierte sehr professionell. Ausdrücklich bedankte er sich für meine Kritik und vermittelte glaubhaft seine Absicht, gemeinsam mit seinem Kollegen das Konzept überarbeiten zu wollen. Darüber hinaus nahm er mir auch auf andere sehr angenehme Art und Weise allen Wind aus den Segeln.  Ich durfte mir nämlich einen fachlichen Buchratgeber raussuchen, individuell auf meine Bedürfnisse zugeschnitten. Außerdem gab`s noch eine verbindliche Rabattzusage für den Fall, dass ich ihr Kursangebot ein weiteres Mal nutzen wolle.

Hut ab vor dieser Nacharbeit! Ein wirkungsvoller Feuerlöscher erstickt nicht nur Ärger sondern schafft  im besten Falle sogar Platz für etwas Neues, zum Beispiel Platz für einen Neuaufbau der (Geschäfts-)Beziehung.

Ach so, Sie wollen nun endlich das Seminarthema wissen? Dreimal dürfen Sie raten: „Mit dem Kamel auf du und du“ oder „So ertauchen Sie sich die bunte Welt der Clownfische“ oder „google AdWords für Marketingentscheider“

Esther Nestle

www.nestle-werbetexten.de 

 

 

Beitrag teilen
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Katrin Weber
5. November 2008 23:34

Liebe Esther,

da hast Du dich also in die Fluten gestürzt, um Clownfische bei ihrer Arbeit zu beobachen Laughing

… Hut ab! Nein – Scherz beiseite! Wirklich eine professionelle Reaktion der Veranstalter – so etwas gibt es leider viel zu selten. Doch Dein Beitrag hier ist eigentlich die beste Mundpropaganda für die Kursverantwortlichen. Schließlich schilderst Du, wie Deine Beschwerde ernstgenommen und in einen Vorteil für Dich umgemünzt wurde. 

Die beste Werbung! Könnte  man glatt einen eigenen Blogbeitrag zu schreiben …

Lieben Gruß

Katrin Weber 

P S: Und – adWords schon getestet?

2
0
Would love your thoughts, please comment.x