Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns!

postmaster@profitexter.net

Projektbeschreibung

Kategorie
Web

Der Umsatzerfolg Ihres Onlineshops hängt nicht nur von den richtigen Bildansichten, sondern auch vom fesselnden Text ab.  Neben den Suchmaschinen relevanten Keywords und Wortgruppen sollten Sie – wie im Katalog – Ihre Artikelbeschreibung sich nicht nüchterne Produktmerkmale, wie z.B. Preis, Material, Größe und Farbe  beschränken – sondern zusätzlich Ihren Shop-Besucher zum Kauf verführen. Warum soll der Besucher Ihres Onlineshops gerade bei Ihnen kaufen? Das Internet ist voll von gleichwertigen Angeboten, die woanders sogar günstiger sein könnten. Deshalb sollten Sie in Ihrer Artikelbeschreibung diese 4 Elemente einflechten:

  • Hauptvorteil: Welchen großen Vorteil bringt dieser Artikel Ihrem Kunden?
    „Die XY Jeans lässt sich angenehm tragen und umschmeichelt Ihre Figur“
  • Versprechen: Was wird dieses Produkt genau für Ihren Kunden tun? Wie gut wird er sich als damit fühlen?
    „ Mit dieser Jeans von XY  ernten Sie staunende Blicke“
  • Besonderheit (USP): Was ist das Besondere an diesem Produkt?
    „Das Highlight an der XY Jeans ist die ausgefallene  Stickerei“
  • Aufforderung zum Kauf:
    „ Verzichten Sie nicht länger und sichern Sie sich die XY Jeans am besten gleich.“

Ihr Kunde kauft niemals das Produkt, sondern das gute Gefühl, welches er als glücklicher Besitzer hat. Wecken Sie in Ihren Webshoptexten dieses Gefühl, gibt Ihr Kunde gern ein paar Euros mehr aus. Deshalb sollten Sie vorher die Wünsche und Sehnsüchte Ihrer Zielgruppe „studieren“.

Vermeiden SIE unbedingt diesen typischen Fehler bei Ihrem Empfehlungstext!

Der 08/15 Empfehlungstext  “Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch….“ verführt nachweislich kaum noch jemanden zum Mehrkauf und wirkt eher als Umsatzbremse. Ihrem Kunden interessiert in der Regel nicht, was anderen gefällt. Er hat seinen eigenen Geschmack.  Tauschen Die diesen alten Hut am besten aus gegen: „Das könnte Ihnen auch gut stehen/gut gefallen“